Bewirtschaftung


Bewirtschaftung und Ökologie

Ziele bei der Bewirtschaftung 
  • Der Produktionsfaktor Boden soll erhalten und verbessert werden 
  • Beachtung einer geordneten Wildbiotop-Bewirtschaftung 
  • Erhaltung und Förderung einer möglichst großen biologischen Vielfalt 
  • Umsetzung der PEFC-Waldbewirtschaftungs-Grundsätze 
  • Nutzung der im Betrieb vorhandenen natürlichen Ressourcen  

Waldpflege 
Die Waldpflege wird von hoch qualifiziertem Forstpersonal geplant und organisiert. Neben der Naturverjüngung werden jährlich rund 80.000-100.000 LIECO-Ballenpflanzen aufgeforstet. Damit in Zukunft weiterhin eine umweltschonende Waldbewirtschaftung gewährleistet ist, bedarf es eines flächendeckenden Forststraßennetzes. Aufgrund der Steilheit des Geländes und aus ökologischen Gründen erfolgt die Holzernte zu 75% mit dem Seilkran.  

Ökologie 
Alle waldbaulichen Maßnahmen nehmen Rücksicht auf die natürlichen Voraussetzungen des Standorts. Das Ziel lautet, möglichst gute Wachstumsbedingungen zu schaffen. Dazu werden Methoden gewählt, die auf die Umwelt einen positiven Einfluss haben. So wird die nachhaltige Wachstumskraft des Waldbodens auch für die Zukunft gesichert.
Bewirtschaftung

Wild und Wasser

Wild 
Kalwang liegt in einem der letzten Rotwild-Kerngebiete Europas. Die Bewirtschaftung der Fauna und Flora wird in einem größeren Zusammenhang gesehen und das Wildbiotop-Management darauf abgestimmt. Dadurch wird ein gemeinsamer Weg von Forst und Jagd bei einem interessanten Wildbestand ermöglicht.

Hauptwildarten: 
Rotwild, Gamswild, Rehwild, Muffelwild, Steinwild, Auerwild, Birkwild, Murmelwild

Wasser 
Die Sicherung der vorhandenen Wasserressourcen nimmt bei der Waldbewirtschaftung hohe Priorität ein. Das Quellschutzgebiet unseres Trinkwasser-Kraftwerkes umfasst mehrere 100 ha, auf denen wir gemeinsam mit dem Land Steiermark eine permanente Qualitätssicherung betreiben.
Wild und Wasser


    		
    
		    

Liegenschaftsverwaltung

Die Liegenschaftsverwaltung Wien betreut und erhält die Immobilien der Stiftung Fürst Liechtenstein in Wien.

GUTS- & FORSTBETRIEB WILFERSDORF

Der Guts- und Forstbetrieb Wilfersdorf bewirtschaftet die land- und forstwirtschaftlichen Flächen der Stiftung Fürst Liechtenstein in Niederösterreich.

FORST KALWANG

Der Forst Kalwang in der Obersteiermark beschäftigt sich mit der naturnahen Gebirgsforstwirtschaft, der Jagd und der Fischerei.

ERNEUERBARE ENERGIE

Die Liechtenstein Energie GmbH & Co KG und die Geoterra GmbH beschäftigen sich mit der Gewinnung von Energie aus Wind- und Wasserkraft.

PALAIS LIECHTENSTEIN

Das GARTENPALAIS und das STADTPALAIS Liechtenstein beeindrucken durch die Aufsehen erregende Symbiose von Architektur und Meisterwerken der Kunstgeschichte.

FÜRSTLICHE HOFKELLEREI

Die fürstliche Domäne Wilfersdorf mit der Hofkellerei Liechtenstein keltert Weine und Sekte für jeden Geschmack und Anspruch.

LIECO

Die LIECO GmbH & Co KG produziert seit 1985 qualitativ hochwertige Forst-Containerpflanzen mit Herkunftsgarantie für optimale Anwuchsraten.

RICETEC

RiceTec gilt als erstes Unternehmen in Nord- und Südamerika, welches Hybridreis-Samen kommerziell vermarktet.