Aktuelles

Fassadensanierung des Alserbachpalais

Als letztes der drei Liechtensteinischen Palais in Wien wurde von April bis September 2014 die Fassade des Palais in der Alserbachstraße einer gründlichen Sanierung unterzogen. Die Sanierung wurde mit Ende 2014 abgeschlossen. Das Ergebnis ist sehenswert; wir hoffen, dass dieser frische Zustand lange so erhalten bleibt.
Mehr als 20 Jahre sind seit der letzten Generalsanierung dieses Bauwerks vergangen, weshalb die gesetzten Maßnahmen bereits notwendig waren und trotz voller Vermietung des Gebäudes innerhalb weniger Monate durchgeführt wurden.

Für 2016 ist die Fassadensanierung des ehemaligen Savoyenschen Damenstiftes in der Johannesgasse angedacht. Geplant ist, dass sowohl die Straßenfront als auch die Innenhoffassaden untersucht und anschließend fachmännisch saniert werden.

April 2013 - STADTPALAIS LIECHTENSTEIN FEIERLICH ERÖFFNET

Im Rahmen eines offiziellen Österreich-Besuchs luden I.I.D.D. Fürst Hans-Adam II. und Fürstin Marie von und zu Liechtenstein Bundespräsident Dr. Heinz Fischer und Frau Margit Fischer zum Eröffnungs-Empfang in das neu restaurierte Stadtpalais Liechtenstein.

Zahlreiche weitere Vertreter des offiziellen Österreichs und Liechtensteins folgten der Einladung und zeigten sich beeindruckt von den in aufwendigster Detailarbeit renovierten Prunkräumen mit ihren ausladenden Original-Lustern, reich dekorierten Seidenbespannungen, Vergoldungen und ausgewählten Meisterwerken des Biedermeier und Klassizismus.

v.l.n.r. Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, S.D. Fürst Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein, Margit Fischer, Bundesministerin Dr. Claudia Schmied, I.D. Fürstin Marie von und zu Liechtenstein
Unter den Gästen: Vizekanzler und Außenminister Spindelegger, Kardinal Schönborn, Wirtschaftsminister Mitterlehner, Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Landwirtschaftsminister Berlakovich, Wissenschaftsminister Töchterle, Sozialminister Hundstorfer, Kulturministerin Schmied und  Staatssekretär Ostermayer. Aus Liechtenstein waren Regierungschef Adrian Hasler, Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer, Außenministerin Aurelia Frick, Landtagspräsident Albert Frick anwesend.

Erstmals öffneten sich den Gästen auch die Türen zu den Galerieräumen, die mit Meisterwerken aus der Zeit des Biedermeier und Klassizismus der fürstlichen Kunstsammlung bestückt sind. S.D. Fürst Hans-Adam II. und Dr. Johann Kräftner, Direktor der Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein, führten den Bundespräsidenten und sein Gattin persönlich durch die Galerien.

Fürst Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein besitzt heute aufgrund der Sammeltätigkeit seiner Vorfahren und seiner eigenen Ankaufspolitik eine der reichsten Sammlungen des Wiener Biedermeier mit Gemälden, Aquarellen und Möbeln, sowie einer großartigen Porzellansammlung.

Künftig werden die prunkvollen Räumlichkeiten sowie die Kunstsammlung im Rahmen exklusiver Veranstaltungen und gebuchter Führungen zu besichtigen sein.

Foto:  (c) Palais Liechtenstein GmbH_APA-Fotoservice_Pauty

Jänner 2013 - STADTPALAIS Liechtenstein kurz vor Fertigstellung

Nach rund vier Jahren aufwendigster Renovierungsarbeiten ist es im April 2013 soweit:
Das STADTPALAIS der fürstlichen Familie Liechtenstein erstrahlt in altem Glanz. Über die Bedeutung des Bauprojektes für die Fürstliche Familie, die Renovierung aus denkmalpflegerischer und kunsthistorischer Sicht, die Ausstattung und das Vermarktungskonzept sprachen im Rahmen eines Pressegesprächs am 23. Jänner 2013 S.D. Fürst Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein (Bauherr), S.D. Prinz Constantin von und zu Liechtenstein (CEO Stiftung Fürst Liechtenstein), Univ. Prof. Manfred Wehdorn (Architekt), Dr. Johann Kräftner (Direktor der Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein, Vaduz–Wien), Mag. (FH) Bernhard Krytinar (Director of Operations Palais Liechtenstein GmbH, Eventmanagement).

Rund 50 Medienvertreter folgten der Einladung zur Preview-Besichtigung in das beinahe fertiggestellte STADTPALAIS Liechtenstein.
Speaker Pressekonferenz © LIECHTENSTEIN. The Princely  Collections, Vaduz-Vienna
Speaker Pressekonferenz © LIECHTENSTEIN. The Princely  Collections, Vaduz-Vienna
Bild: (v.l.n.r.) Univ. Prof. Manfred Wehdorn, S.D. Prinz Constantin von und zu Liechtenstein, S.D. Fürst Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein, Dr. Johann Kräftner, Mag. (FH) Bernhard Krytinar
mehr       

RESTAURIERUNG UND REVITALISIERUNG DES STADTPALAIS LIECHTENSTEIN

Mit der 2008 begonnenen Restaurierung und Revitalisierung wird das STADTPALAIS ab dem Frühjahr 2013 wieder in altem Glanz erstrahlen. Das Palais des Fürsten von und zu Liechtenstein in der Bankgasse, mit dessen Bau 1691 begonnen wurde, gilt als erstes bedeutendes Bauwerk des Hochbarock in Wien und war Vorbild für zahlreiche andere Monumentalbauten. Die Erneuerung des Palais 1836–47 ist von gleich hoher Bedeutung für die Geschichte Wiens: Von hier aus nahm das Zweite Rokoko in Wien seinen Ausgangspunkt.
STADTPALAIS Liechtenstein

Barocke Stuckdecken fügen sich mit dem üppigen Neorokoko-Interieur, der Original-Möblierung sowie den raffinierten Parkettböden Michael Thonets zu einem harmonischen Ganzen und eröffnen Einblicke in bereits vergangene Epochen. Die prunkvollen Räumlichkeiten werden für Veranstaltungen zur Verfügung stehen und im Rahmen von Führungen zu besichtigen sein.

www.palaisliechtenstein.com

mehr       

Süße Rezepte aus dem Hause Liechtenstein: Kochbuch „Fürstliche Desserts“

Das Buch „Fürstliche Desserts“ enthält 38 ansprechend illustrierte Süßspeisen-Rezepte, die von der seit 1974 auf Schloss Vaduz tätigen Köchin Liz Buchmaier zusammengestellt wurden. Klassiker wie Marillenknödel sowie ausgefallene Köstlichkeiten wie Braganzer Eisbombe, Schlosserbuben und Zitronenpalatschinken bringen den Leser bereits beim Schmökern in Versuchung.

Erhältlich ist das Buch in ausgewählten Buchhandlungen oder bei Stiftung Fürst Liechtenstein
Frau Mag. Regine Stornik-Zedlacher
Tel. +43 664 8428202
r.stornik@sfl.at
zum Preis von € 24,90

Liz Buchmaier, Fürstliche Desserts
Hrsg. Fürst von Liechtenstein-Stiftung
Preis: € 24,90
ISBN 978-83-7580-009-8




    		
    
		    

Liegenschaftsverwaltung

Die Liegenschaftsverwaltung Wien betreut und erhält die Immobilien der Stiftung Fürst Liechtenstein in Wien.

GUTS- & FORSTBETRIEB WILFERSDORF

Der Guts- und Forstbetrieb Wilfersdorf bewirtschaftet die land- und forstwirtschaftlichen Flächen der Stiftung Fürst Liechtenstein in Niederösterreich.

FORST KALWANG

Der Forst Kalwang in der Obersteiermark beschäftigt sich mit der naturnahen Gebirgsforstwirtschaft, der Jagd und der Fischerei.

ERNEUERBARE ENERGIE

Die Liechtenstein Energie GmbH & Co KG und die Geoterra GmbH beschäftigen sich mit der Gewinnung von Energie aus Wind- und Wasserkraft.

PALAIS LIECHTENSTEIN

Das GARTENPALAIS und das STADTPALAIS Liechtenstein beeindrucken durch die Aufsehen erregende Symbiose von Architektur und Meisterwerken der Kunstgeschichte.

FÜRSTLICHE HOFKELLEREI

Die fürstliche Domäne Wilfersdorf mit der Hofkellerei Liechtenstein keltert Weine und Sekte für jeden Geschmack und Anspruch.

LIECO

Die LIECO GmbH & Co KG produziert seit 1985 qualitativ hochwertige Forst-Containerpflanzen mit Herkunftsgarantie für optimale Anwuchsraten.

RICETEC

RiceTec gilt als erstes Unternehmen in Nord- und Südamerika, welches Hybridreis-Samen kommerziell vermarktet.